Die Ausstellung

rotraut-jena2016_5410_web

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena präsentierte gemeinsam mit der Jenaer Nahverkehr GmbH, der Jenoptik AG, der Sparkasse Jena-Saale-Holzland und der jenawohnen GmbH zum wiederholten Male eine großartige, mehrmonatige Kunstausstellung im Alten Straßenbahndepot. Vom 30. April bis 24. Juli 2016 hat die deutsch-französische Künstlerin ROTRAUT in ihrer Ausstellung Quantengesänge ein breites Spektrum ihrer Arbeiten gezeigt.

rotraut-jena2016_5351_webROTRAUT lebt, anders als ihr Bruder Günther Uecker, seit Ende der 1950er Jahre in Paris und seit den 1980er Jahren in Phoenix (Arizona), wo sie die besten klimatischen Bedingungen für ihre erdverbundene Kunst gefunden hat. Kürzlich hat sie sich außerdem ein kleines Atelier in Berlin eingerichtet.

In Jena waren erstmals seit vielen Jahren die wichtigsten Etappen von ROTRAUTs Gesamtwerk in einer Ausstellung in Deutschland zu sehen, darunter frühe Arbeiten aus der Zeit ihrer Ehe mit dem legendären französischen Künstler Yves Klein und vor allem Arbeiten aus den letzten fünf Jahren.

Die vielfältigen Objekte wie farbige Skulpturen aus Aluminium und Stahl, Reliefs und Bilder sind voller Lebensfreude und Energie. Ihre Heiterkeit und Leichtigkeit haben nicht nur Kunstkennern aus ganz Deutschland die Herzen geöffnet. Auch Familien mit Kindern hatten viel Spaß bei Ihrer Auseinandersetzung mit ROTRAUTs Werken, und an den Führungen für Kitas hatten alle Beteiligten ihre Freude.

Wir erwarten mit Spannung Georg Thumbach, der „INS HOLZ“ vom 13. Mai bis zum 16. Juli 2017 im Alten Straßenbahndepot zeigt. Hier geht es zur Website.

Lea&Lara_web

Videos zur Ausstellung finden Sie hier.

 


RZ_JEN27007_Logo_Pantone3015CDruckDrucklogo_sparkasse_jena_rot_passGr